Namhafte Referenten präsentieren im 130. Rasenseminar, dieses Mal auf virtueller Basis, wertvolle Informationen zu Normen und Regelwerken. Abgerundet wird das Seminar mit Informationen rund um die Stiftungsprofessur Nachhaltiges Rasenmanagement.

Europas größte Freilandausstellung der Grünen Branche legt in diesem Jahr pandemiebedingt eine Zwangspause ein.

Seit Mitte März sind die Regel-Saatgut-Mischungen Rasen (RSM) 2021 der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL) verfügbar.

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie beabsichtigt die European Turfgrass Society mit der Förderung innovativer Anwendungen und der Bereitstellung von aktuellen Fach-Informationen den internationalen Wissens-Transfer zu intensivieren.

Europas größte Freilandausstellung der Grünen Branche geht in diesem Jahr erstmals im Frühherbst an den Start: „Die demopark 2021 wird vom 26. bis 28. September auf dem Flugplatzgelände Eisenach-Kindel stattfinden“, sagt VDMA-Geschäftsführer und Messedirektor Dr. Bernd Scherer.

Mit dem neuen, digitalen Zeitschriften-Archiv kann der Nutzer jetzt direkt auf alle Fachpublikationen der DRG seit 1964 zugreifen und die jeweiligen Hefte der Jahrgänge kostenfrei im pdf-Format downloaden.

Die Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG) hat seit dem 1. Januar 2021 eine neue Geschäftsstelle und somit eine neue Anschrift. Nach über 50 Jahren als Mitglied im ZVG wechselt die DRG jetzt zum Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) e.V. nach Bad Honnef.

Mit der Einrichtung der Stiftungsprofessur wird akademischer Nachwuchs für den Bereich der „Rasenindustrie“ ausgebildet und damit eine Lücke in der praktischen Rasenausbildung geschlossen. Die Etablierung der Rasenforschung in Deutschland ist umso dringlicher je intensiver die Herausforderungen durch den Klimawandel bei der Erhaltung der öffentlichen Grünanlagen werden.

Nach einer Periode von vier Jahren (2016-2020) wurde im Herbst 2020 ein neuer ETS-Vorstand gewählt. Neben der Wiederwahl einiger Mitglieder stellten sich eine Reihe neuer Kandidaten*innen zur Wahl für den ETS-Vorstand. 

Auf Rasenflächen sind Maulwurfshügel ein Ärgernis, denn sie stören das Erscheinungsbild jeder gepflegten Rasenfläche. Die primär als ästhetisches Problem wahrgenommene Ablagerung von Maulwurfshügeln hat jedoch noch weiter reichende Auswirkungen.

© Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG)