AKTUELLES

GaLaBau 2022 – der Treff für die grüne Branche ging erfolgreich zu Ende

Quelle: Messe Nürnberg www.galabau-messe.com/de/news/
DRG, Dr. Nonn, Vorsitzender Deutsche Rasengesellschaft

 

GaLaBau 2022 – der Treff für die grüne Branche  ging erfolgreich zu Ende

 

Im Fokus der Fachmesse stand das Thema „Gemeinsam klimafit in die Zukunft“: Ansätze und Ideen rund um den Klimaschutz wurden für Besucher als der GRÜN-BLAUE PFAD erlebbar. Weitere Besuchermagneten waren erneut die Fachforen sowie die Aktionsflächen im Freigelände.
1.100 Aussteller, 62.000 Besucher: nach vier Jahren Abstinenz bewies die GaLaBau 2022 in Nürnberg, dass öffentliches und privates Grün weiterhin eine hohe Attraktivität für die Industrie und die ausführenden Betriebe besitzen. Vor allem die Innovationen bei Roboter- und Akkutechnik sorgten für großes Interesse der Besucher.

 

Mähtechnik mit Akkubetrieb gewinnt an Bedeutung.
Abb. 1: Mähtechnik mit Akkubetrieb gewinnt an Bedeutung. (Foto. H. Nonn)

 

Ebenso wichtig war der endlich wieder mögliche persönliche Austausch zwischen den Ausstellern und dem Fachpublikum. Die gut frequentierten Rahmenveranstaltungen des BGL beeindruckten mit interessanten und aktuellen Themen zur „Zukunft grüner Lebensräume“.

 

Die Deutsche Rasengesellschaft präsentierte sich mit einem Beitrag zur Anlage von Rasenflächen.
Abb. 2: Die Deutsche Rasengesellschaft präsentierte sich mit einem Beitrag
zur Anlage von Rasenflächen. (Foto: H. Nonn)

 

Stefan Dittrich, Leiter GaLaBau, blickt zurück: „Die Stimmung unter den Teilnehmern war an allen vier Messetagen einfach grandios. Überall war zu hören: Endlich wieder GaLaBau! Die Aussteller hoben die Qualität der Gespräche, die hohe Entscheidungskompetenz und die konkreten Beschaffungsabsichten der Besucher hervor. Nach den langen Monaten der Vorbereitung freuen wir uns über dieses rundum gelungene Wiedersehen mit der Branche!“

Keynote-Speaker und Meteorologe Sven Plöger attestierte dem Garten- und Landschaftsbau in diesem Zuge eine Schlüsselposition im Kampf gegen den Klimawandel, der gute politische Unterstützung braucht.

Als ideeller Träger der GaLaBau zieht auch der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) ein positives Resümee. „Wer hätte gedacht, dass diese GaLaBau 2022 so ein Riesenerfolg wird? Ich spreche nicht nur für den BGL als ideellen Träger, sondern sicher auch für viele Kolleginnen und Kollegen, wenn ich sage: Diese GaLauBau hat mit ihrer mitreißenden Atmosphäre, mit dem beeindruckenden neuen BGL-Auftritt ‚Zukunft grüner Lebensräume‘ und mit den vielen, nachhaltigen Produkten und Trends für den GaLabau neue Maßstäbe gesetzt! „So Lutze von Wurmb, Präsident des BGL.

 

Zurück

© Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG)