AKTUELLES

Forschungsaktivitäten Rasen an der HS Osnabrück durch Stiftungsprofessur ausgeweitet

Quelle: Hochschule Osnabrück und DeutscheRasengesellschaft

Forschungen zum Rasen an HS Osnabrück

Die Stiftungsprofessur „Nachhaltiges Rasenmanagement“ versteht sich im Rahmen der Forschungsaktivitäten an der HS Osnabrück als Bindeglied zwischen den gärtnerischen, landwirtschaftlichen und landschaftsbaulichen Fachbereichen mit Gräser- und Rasenbezug. Der Aufbau und die Etablierung der Rasenforschung, in Verbindung mit dem Beirat zur Stiftungsprofessur, gelten als Angebot für die Rasen-Praxis.

Im Sinne der Nachhaltigkeit sollen Forschungsthemen unter Aspekten wie Umweltschutz vs. Rasenqualität, Integrierter Pflanzenschutz (IPM), Ressourcenverbrauch, Klimawandel, Gräser-Züchtung, Gräser-Verwendung, Technische Entwicklungen oder Regiosaatgut entwickelt und umgesetzt werden.

An der HS Osnabrück bestehen Möglichkeiten zu anwendungsorientierter Forschung:

  • Antragsforschung, öffentlich gefördert, z.B. als fachübergreifende Forschung.
  • Auftragsforschung für Industrie, Verbände, Organisationen.
  • Beratungen und Studien.

Zur Bearbeitung verschiedenster Fragestellungen sind Kooperationen mit den aktiven Lehrgebieten möglich, wie Bodenkunde, Bodenbiologie, Tiefbau/Bodenmechanik, Pflanzenernährung, Phytopathologie, Botanik und Biosystemtechnik sowie Kooperation mit anderen Hochschulen und Universitäten und Institutionen national wie international angestrebt.

 

Rasenversuche an der HS Osnabrück
Abb. 1: Rasenversuche an der HS Osnabrück bei der Ausrichtung der 4. ETS-Konferenz in Zusammenarbeit mit Deutsche Rasengesellschaft DRG und European Turfgrass Society ETS.

 

Rasenprofessur gewinnt Profil

Mit den zur Verfügung stehenden Mitteln sowie weiterer Drittmittel aus Auftragsforschung konnte die Anstellung eines wissenschaftlichen Mitarbeiters und einer studentischen Hilfskraft aus dem Masterstudium konnte ein erstes Rasen-Team gebildet werden.
Auf diese Weise sind die Vorbereitungen und Versuchs-Durchführungen verschiedener Projekte gewährleistet. Hierzu zählen unter anderem:

Antragsforschung

  • „SUSPHOS“: Beteiligung im internationalen Projekt unter Leitung von Trygve Aamlid/NIBIO, Norwegen, zur Phosphatdüngung auf Golfgrüns (2018-2020)
  • „Entwicklung von innovativen Strategien für ein integriertes Nachhaltiges Pflanzenschutzmanagement auf belastbaren Rasenflächen - IPM-InoS“:
    - Vorversuche mit Antagonisten gegen Schneeschimmel auf Golfgrüns;
    - Inokulation von Gräsern mit Pilzisolaten und UVC Behandlung;
    - Verträglichkeit von jungen Gräsern gegenüber UVC-Behandlung.

Auftragsforschung

  • Auflauf- und Anwuchsverhalten von Saatgutprodukten für Gebrauchsrasen mit /ohne Ummantelung,
    - Anfang 2018 abgeschlossen.
  • Studie zur Automatisierung in der Golfplatzpflege,
    - wird Ende 2018 abgeschlossen.
  • Vorversuche zur Vorbereitung einer UVC-Behandlung als Vorbeugung/Bekämpfung von Pilzkrankheiten.
  • Auflauf- und Anwuchsverhalten von Rasensaatgut für Sportrasen mit /ohne Saatgutbehandlung sowie Ummantelung.

Veröffentlichungen

  • „Verwendung von Terra Preta Substrat in Gebrauchsrasenflächen“ Paper aus Bachelorarbeit von J. Kramer für ETS Konferenz 2018 in Manchester,
    - geplant Rasen-Turf-Gazon 1-2019.
  • „Oberflächenhärte von Stadionrasen am Beispiel VFL Osnabrück“ (Bachelorarbeit),
    - in Vorbereitung für Rasen-Turf-Gazon 4-2018.

Studien-Abschlussarbeiten

  • „Oberflächenhärte von Stadionrasen in Abhängigkeit der Bodenfeuchte“, B.Eng. (2018).
  • „Begrünung einer Baumschulallee mit verschiedenen Saatgutmischungen im Vergleich zu einer Gebrauchsrasen-Ausgangsmischung, M.Sc. (2018 - 2019).
  • „Bewertung der Golfgrünsqualität“, Hausarbeit Sachverständigenwesen (2018).
  • „Untersuchungen zum elastischen Verhalten verschiedener Belagsarten auf Fußballplätzen, M. Eng. (2018/) > Sperrvermerk, keine Veröffentlichung!
  • „Pflanze, Sensorik, Copter, Qualitätsbewertung/Management“, Master Forschungs- und Entwicklungsprojekt plus Masterarbeit in Kooperation mit Prof T Rath/Biosystemtechnik und DSV Deutsche Saatveredelung.

Einbindung in Gremien

  • Neben bestehenden Aktivitäten in verschiedenen Arbeitskreisen (DFB, DFL, DRG, FLL) wurde die Stiftungsprofessur Rasen im Oktober 2018 in den „Fachbeirat Rasensamen“ bei der Stiftung Warentest berufen.

Mit den Arbeiten und Aktivitäten aus dem ersten Jahr der Stiftungsprofessur „Sustainable Turfgrass Management“ wird deutlich, dass auf dem Sektor der Rasenforschung in Deutschland ein erheblicher Bedarf besteht, der sicherlich bei steigenden Anforderungen an Umwelt- und Qualitätsaspekte in der Praxis weiter wachsen wird.

Mit dem gestarteten Versuchswesen sollen neue Technologien zur Bewertung nachhaltiger Strategien für das Rasenmanagement entwickelt und begleitet werden.
Diese Arbeitsrichtung dürfte auch zukünftig die volle Unterstützung der Stiftungspartner finden.

 

Kontakte und weitere Informationen:
Prof. Dr. Wolfgang Prämaßing
Nachhaltiges Rasenmanagement | Sustainable Turfgrass Management
Gebäude ED Raum 0202

Fon: +49-541-969 5280
Besucher | Visitors: Emsweg 3 49090 Osnabrück
E-Mail: w.praemassing@hs-osnabrueck.de
www.hs-osnabrueck.de

Dipl.-Ing. (FH) Kai Breulmann
Fon: +49(0)541 969-5282
E-Mail: k.breulmann@hs-osnabrueck.de

Zurück

© Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG)