AKTUELLES

Bundesgartenschau Erfurt ein Gewinn für die Erholung in Zeiten der Pandemie

Autor: © Dr. Klaus Müller-Beck, Ehrenmitglied Deutsche Rasengesellschaft e.V.

 

Gewachsene Parkflächen weiterentwickelt und aufgewertet

Ansprüche und Zielsetzung einer Bundesgartenschau sind vielfältig und stellen die Organisatoren sowie Betreiber immer wieder vor neue Herausforderungen. Für den Standort Erfurt 2021 kommt nun zusätzlich die Erfüllung der Auflagen im Rahmen der Corona-Pandemie hinzu. Im Hinblick auf die Besucherzahlen hatte dies sicherlich einige Auswirkungen. Dennoch konnte gegen Ende August der Millionste Besucher begrüßt werden, das spricht in jedem Fall für die Veranstalter (BUGA, 2021).
Anfang September konnte sich der Berichterstatter beim Rundgang von der Vielfalt der gärtnerischen Projekte und Gestaltungsvarianten sowie von der vorzüglichen Vegetationsentwicklung überzeugen.

 

Ein Sommertraum, die BUGA Erfurt 2021.
Abb. 1: Ein Sommertraum, die BUGA Erfurt 2021. (Foto: K.G. Müller-Beck)

 

Der egapark denkmalgeschützt

Vornehmlich im traditionsreichen, denkmalgeschützten egapark wird das Motto „Erfurt erblüht“ in vollen Zügen auf einer 36 ha großen Fläche präsentiert. Hier wird die Gartenbau- und Gartenschautradition der Stadt in besonderem Maße fortgeführt und auf höchstem, gärtnerischem Niveau präsentiert.
Beim Eintritt in das Parkgelände an der Gothaerstaße wird man unmittelbar von der spätsommerlichen Farbenpracht der Pflanzbeete und Kübelbepflanzungen beeindruckt.

 

Spätsommerflor und denkmalgeschützter Pavillon im egapark BUGA Erfurt 2021
Abb. 2: Spätsommerflor und denkmalgeschützter Pavillon im egapark BUGA Erfurt 2021. (Foto: K.G. Müller-Beck)

 

„Die grüne Kompetenz war und ist in Erfurt zu Hause: Von den Ursprüngen des Christian Reichart im 18. Jahrhundert über die Samenzucht des Ernst Benary, der seit 1843 Spitzenqualitäten für die Pflanzenproduktion entwickelte, weiter über die Saatgut-Spezialisten Volmary/Kiepenkerl und Chrestensen (1867 gegründet) bis hin zu Europas ältester Kakteenzucht Kakteen Haage, die auch heute einen internationalen Ruf genießt“, so beschreibt ESSER (2021) den historischen Hintergrund
Eine Attraktion der BUGA bietet das einzigartige Wüsten- und Urwaldhaus Danakil, in dem sich die Besucher auf die Spur des Wassers begeben. Mit der eigenwilligen Glasarchitektur des Danakil wird auch die historisch vorherrschende Bauhaus-Moderne neu interpretiert. Klimamanagement und Technik setzen Maßstäbe für die Zukunft des Gewächshausbaus (ESSER, 2021).

 

Dahlienbeete im egapark, im Hintergrund Danakil Wüsten- und Urwaldhaus
Abb. 3: Dahlienbeete im egapark, im Hintergrund Danakil Wüsten- und Urwaldhaus. (Foto: K.G. Müller-Beck)

 

Das renovierte Deutsche Gartenbaumuseum im egapark bietet neben der modernen Dauerausstellung zur Entwicklung und Zukunft des Gartenbaus, zu Stadtgrün sowie der Gartenkultur, auch weitere Sonderausstellungen in Verbindung mit dem i-Punkt GRÜN.

 

Skulpturengarten mit Deutschem Gartenbaumuseum im Hintergrund
Abb. 4: Skulpturengarten mit Deutschem Gartenbaumuseum im Hintergrund. (Foto: K.G. Müller-Beck)

 

Der Petersberg mit historischer Stadtfestung

Die zweite Ausstellungsfläche von 7 ha Größe liegt unmittelbar am Domplatz. Dort thront der Petersberg über den Dächern der Altstadt mit Blick auf das imposante Kirchenensemble von Dom und St. Severin. Die Zitadelle zählt zu den größten und besterhaltenden Stadtfestungen Europas. Der Besuch dieses Ausstellungsteils hinterlässt starke Eindrücke durch die Kombination von Festungsanlagen mit Gebäuden und gestalterischen Pflanzungen. Ein lohnenswerter Aufstieg, der am Ende mit dem gläsernen Aufzug abgekürzt werden kann.

 

BUGA-Eingang Petersberg Blick zurück auf den Erfurter Dom.
Abb. 5a+b: Aufgang vom Domplatz zum BUGA-Eingang Petersberg, Blick zurück auf den Erfurter Dom. (Fotos: K.G. Müller-Beck)

 

Rasenflächen zur Entspannung und Gestaltung

Für den Rasenfachmann bilden die Rasenflächen nicht nur den Kontrapunkt zur bunten Bepflanzung, sie dienen auch der räumlichen Gestaltung für die Nutzung und Ästhetik einer Parkfläche. Der Berichterstatter konnte sich von einer herausragenden positiven Vegetationsentwicklung der verschiedenen Rasentypen im Gelände überzeugen. Die Umsetzung der Pflegemaßnahmen Mähen, Düngung und Bewässerung zeigten beim Deckungsgrad und Rasenaspekt absolute Höchstwerte, sodass es eine Freude bereitete, über die Flächen zu „wandeln“!

 

Rasenfläche „Große Wiese“ BUGA Erfurt Strapazierrasen am Spielplatz Petersberg
Abb. 6: Rasenfläche „Große Wiese“ BUGA Erfurt Abb. 7: Strapazierrasen am Spielplatz Petersberg.
(Fotos: K.G. Müller-Beck)

 

Fazit

Die Bundesgartenschau Erfurt ist derzeit der schönste und größte Garten im Freistaat Thüringen. Es ist ein Fest des bunt duftenden Blüten-Meers, in Kombination mit den Gräsern der weiten grünen Rasenflächen unter den Füßen sowie dem Schatten des alten Baumbestandes.
Planung, Realisierung und Pflege dieser Garten-Parkanlagen bieten Hobbygärtnern und Fachbesuchern gleichermaßen Anregungen und überraschende Erlebnisse.

Auch für die verbleibenden Wochen bis zum 10. Oktober 2021 empfiehlt sich ein Ausflug zur BUGA Erfurt. Eine komfortable Anreise und gute Parkmöglichkeiten sorgen für ein entspanntes Erlebnis nach dem Motto: „Erfurt erblüht!“

 

Quellenhinweise

 

Zurück

© Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG)