Deutsche Rasengesellschaft e.V. DRG

 

 

 

 

 

 

PDF-Download

Download:
Hier können Sie das nebenstehende Dokument als PDF-Datei herunterladen.

Download starten

Rasenthema: Febuar 2007

Autoren: © Dr. Klaus Müller-Beck, Vorsitzender Deutsche Rasengesellschaft

Forschung liefert Ergebnisse für Pflegemaßnahmen und Rasenentwicklung

Anlässlich der Golf-Industrie Show (GIS) in Anaheim, USA vom 19.-24. Februar 2007,  präsentierte die USGA (United States Golf Association) eine aktuelle Übersicht zu den im Jahre 2006 geförderten Forschungsprojekten unter dem Titel "Turfgrass and Environmental Research Summary 2006". (Quelle: www.usga.org)

USGA-Forschungsprojekt 2006


USGA-Forschungsprojekt 2006

 

Bemerkenswert ist, dass durch die USGA Green Section für das Jahr 2006
ca. 1,4 Mio. US $ zur Durchführung von Versuchsprogrammen bereitgestellt wurden. Hier wird deutlich, welchen Stellenwert der amerikanische Golfverband der Rasenforschung beimisst.
Insgesamt wurden 74 Projekte finanziert, wobei verschiedene Schwerpunkte berücksichtigt wurden (siehe Abbildung).

USGA-Forschungsprojekt 2006

USGA-Forschungsprojekt 2006

 

Gerade die Golf  Course Superintendents (Greenkeeper) profitieren von diesen sehr oft praxisrelevanten Versuchsanstellungen. Für die verschiedenen Universitäten mit einer Rasenfakultät bedeutet dies, interessante Projekte zur Förderung anzumelden.

Mit einigen Beispielen soll hier auf die Bedeutung der Forschungsthemen hingewiesen werden.

 

1.) “Silicon Amendment: A Component of Integrated Gray Leaf Spot    Management   Strategy”,
W. Uddin, Pennsylvania State University

Silicon Amendment: A Component of Integrated Gray Leaf Spot Management Strategy
Ein Ergebnis lautet: “Der Gehalt an Silizium in der Blattmasse von Lolium perenne und im Boden nahm mit steigenden Si-Applikationen bei vier Bodenarten signifikant zu.”

 

2.) Longer Term Assessment of the Effects of Greens Performance, Turf Quality, and Water Conservation”, B. Leinauer and J. Makk, New Mexico State University

Silicon Amendment: A Component of Integrated Gray Leaf Spot Management Strategy
Erste Auswertungen zeigten, dass auf den USGA-Greens weniger Hydrophobie und “LDS” auftraten als im Vergleich zu California Greens.

 

3. “Investigating Green Speed and Superintendent Perception”,
Th. A. Nikolai, Michigan State University

Eine Kernaussage lautet: “Bei einer Zunahme des Pflege-Budgets von $ 300.000 auf $ 500.000/Jahr ergab sich im Durchschnitt ein verbessertes Green Speed von > 70 cm. Allerdings ergab sich keine weitere Steigerung des Green Speed, wenn das jährliche Budget über eine halbe Mio. $ anstieg. In dieser Untersuchung wurden die besten Ballrollstrecken bei einer Schnitthöhe von 3 mm gemessen.“

 

Einen besonderen Service liefert die USGA Turfgrass Enviromental Research Online unter der Adresse: http://usgatero.msu.edu.
Seit 2002 wurden unter dieser Online-Adresse bisher über 120 Forschungsberichte  zum Thema Rasen veröffentlicht.

« zurück

 

 

© 2017 Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG) Telefon 0228-81002 35

Artikelarchiv:
Unsere Artikelsammlung wird seit 1999/2000 monatlich mit einem neuen Beitrag zum Thema Rasen versehen.
Artikelarchiv öffnen