Deutsche Rasengesellschaft e.V. DRG

 

Meldungen | Infobox:

Rasenbranche bietet nationale und internationale Berufschancen

Quelle: Deutsche Rasengesellschaft e.V.

 

Den Absolventen der Master-Studienvertiefung „Nachhaltiges Rasenmanagement“ bieten sich vielfältige Möglichkeiten zur Karriereentwicklung. So stehen die Wege zur Beratung und Marketing in Fachverbänden sowie in Unternehmen der Rasenindustrie, wie beispielsweise Saatguthandel, Düngemittel, Pflanzenschutz und Pflegetechniktechnik offen. Sowohl im Saatgut- als auch im Technikbereich bieten international agierende Unternehmen gute Perspektiven.

Im Bereich der Betreibergesellschaften von Stadion- und Golfanlagen bietet sich die Funktion des Course-Managers mit organisatorischen und praktischen Herausforderungen an. Auch in der Rasen-Züchtung mit dem Schwerpunkt Produktmanagement könnte eine spezielle Aufgabe liegen.

 

Komplexe Pflegesysteme mit Belichtungseinheiten und Bodenheizung
Abb. 1: Komplexe Pflegesysteme mit Belichtungseinheiten und Bodenheizung erfordern für den Stadionbereich größtes Know-how. (Foto: K.G. Müller-Beck)

 

Auf dem Gebiet der Rasenforschung und Lehre bieten sich national und vor allem in dem stark vernetzten internationalen Markt weitere Möglichkeiten. Hier dienen neben der Deutschen Rasengesellschaft e.V. DRG die internationalen Organisationen, wie die „European Turfgrass Society“ ETS und die „International Turfgrass Society“ ITS als Plattformen zum Know-how Austausch.

 

Rasenforschung am NIBIO-Institut in Norwegen
Abb.2: Rasenforschung am NIBIO-Institut in Norwegen. (Foto: K.G. Müller-Beck)

 

Die Hochschule Osnabrück konnte schon frühzeitig durch die Ausrichtung der „4. European Turfgrass Konferenz“ im Juli 2014 ein Netzwerk zu Universitäten und Forschungseinrichtungen mit dem Schwerpunkt Rasen in verschiedenen europäischen Ländern Europas, wie Norwegen, Dänemark, Italien und Spanien, aber auch zu einer Reihe amerikanischer Universitäten knüpfen. Gerade die USA-Kontakte bieten den Studierenden ideale Bedingungen für Austauschprogramme. So bestehen derzeit Kooperationen mit der State University New York, Auburn University, Alabama und der Rutgers University, New Jersey.

 

Kontakte und weitere Informationen:
Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG)
info@rasengesellschaft.de

Hochschule Osnabrück
www.al.hs-osnabrueck.de/rasen.html
Prof. Dipl.-Ing. (FH) Martin Thieme-Hack
E-Mail: m.thieme-hack@hs-osnabrueck.de

 

 

« zurück

 

 

© 2017 Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG) Telefon 0228-81002 35