Deutsche Rasengesellschaft e.V. DRG

 

Aktuelles: FSB 2015 Schlussbericht

Besucherzuwachs und gestiegene Internationalität

 

Positive Entwicklung

Nach vier erfolgreichen Messetagen endete am 30. Oktober 2015 die FSB mit einer rundum positiven Bilanz, gestiegener Internationalität und guter Stimmung. Rund 26.600 Besucher aus 117 Ländern erlebten auf der Kölner Branchenleitmesse Innovationen, Produkte und Services aus den Bereichen Freiraum, Sport- und Bäderanlagen. Damit konnte die FSB, die erneut parallel zur aquanale, der internationalen Fachmesse für Sauna, Pool und Ambiente, stattfand, auf Besucherseite mit einem starken Plus von sieben Prozent deutlich zulegen. Besonders starkes Wachstum verzeichnete sie bei Fachbesuchern aus Asien (+19 Prozent) sowie dem Nahen Osten (+12,5 Prozent). Aber auch aus dem europäischen Ausland lockte das Messeduo deutlich mehr Besucher als zur Vorveranstaltung 2013 in die Kölner Messehallen.

 

Der bekannte Eingang Ost und der neue Eingang Nord zur FSB.

Der bekannte Eingang Ost und der neue Eingang Nord zur FSB. (Fotos: Koelnmesse)

 

Insgesamt legte das Messedoppel mit einem Auslandsanteil von 58 Prozent auf Besucherseite noch einmal um zwei Prozentpunkte zu. Erstmalig fanden die FSB und die aquanale in den Nordhallen des Kölner Messegeländes statt, was Aussteller und Besucher gleichermaßen positiv auffassten. Die Synergien im Schwimmbadbereich wurden dadurch auf optimale Weise genutzt und verknüpft. „Die FSB hat auch 2015 ihre Bedeutung als führende internationale Fachmesse für die Freiraum, Sport-, Spiel- und Bäderbranche bekräftigt. Das belegen nicht nur die quantitativen Kennzahlen und im Besonderen das Wachstum auf internationaler Ebene, sondern auch das hohe Qualitätsniveau auf Aussteller- und Besucherseite", resümierte Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. „Die neue Hallenbelegung hat das Profil der FSB noch einmal deutlich geschärft.“

Erstmalig auf der FSB: Forum Sportfreianlagen

Auf dem Forum Sportfreianlagen präsentierten die IAKS und ihre Partnerverbände aktuelle Trends und Informationen für Planer und Betreiber von Sportplätzen und öffentlichen Freiräumen. An drei Messetagen gab es Vorträge zu Themen wie „New Findings from FIFA’s Artificial Turf Quality Concept“, Recycling von Kunststoffrasensystemen, Managementansätze zur Steuerung kommunaler Sportfreianlagen oder Hybridrasensysteme bei Sportplätzen. Außerdem waren Normung und Technik zu Kunststoffrasen, Einstreugranulaten und Kunststoffbelägen diskutierte Themen im Forum.

Im Rahmen dieses Forums beteiligte sich die Deutsche Rasengesellschaft aktiv mit Fachvorträgen zum Thema Hybridrasensysteme. In den Diskussionsbeiträgen wurde sehr deutlich, dass die Vorzüge und Eigenschaften der RTS-Armierung nur bei einem angemessenen Pflegeaufwand erhalten werden können.

Auf der FSB 2015 präsentierten sich alle marktführenden Unternehmen aus dem In- und Ausland. Neben der neuen Hallenbelegung lobten die Aussteller besonders den starken internationalen Zuspruch. Sehr positiv bewerteten die Aussteller auch die Qualität der Besucher. Diese Einschätzung wird durch die ersten Ergebnisse der Besucherbefragung bestätigt: Danach sind 90 Prozent der Besucher an Beschaffungsentscheidungen direkt oder beratend beteiligt. Auch auf Seiten der Besucher gab es großes Lob für die Veranstaltung. Insgesamt zeigten sich rund 75 Prozent zufrieden mit dem Messebesuch. 82 Prozent gaben sogar an, ihre Messeziele auf der FSB in Köln erreicht zu haben. Das breit gefächerte Produktportfolio sorgte dafür, dass 80 Prozent das Ausstellungsangebot mit sehr gut oder gut bewerteten.

IAKS Kongress bot interdisziplinären Austausch auf höchstem Niveau

Sehr erfolgreich verlief der zeitgleich zur FSB stattfindende 24. IAKS Kongress, der in diesem Jahr von den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Internationalen Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS) begleitet wurde. Der Kongress fokussierte weltweite Trends im Sportstätten- und Freizeitanlagenbau und stellte wegweisende Projekte vor. 51 internationale Experten aus 17 Ländern präsentierten an vier Kongresstagen architektonische und operative Lösungen für sportliche Höchstleistungen, Gesundheitsbewusstsein und aktiven Lebensstil. Rund 900 Teilnehmer aus 52 Ländern hörten Vorträge zu Themen wie attraktive Bewegungsräume, Nachhaltigkeit, optimale Trainingsbedingungen und wirtschaftlichen Nutzen, darunter Delegationen aus Dänemark, Großbritannien, Honduras, Kanada, Österreich, Russland, Singapur und der Schweiz.

 

Offizielle Eröffnung des 24. IAKS Kongresses und Jubiläumsfeier „50 Jahre IAKS“,Dr. Stephan J. Holthoff-Pförtner, Präsident der IAKS

Offizielle Eröffnung des 24. IAKS Kongresses und Jubiläumsfeier „50 Jahre IAKS“,Dr. Stephan J. Holthoff-Pförtner, Präsident der IAKS (Foto: Koelnmesse).

 

IAKS Präsident Dr. Stephan Holthoff-Pförtner bilanzierte: „Köln war für die internationale Sport- und Freizeitanlagenbranche erneut der „Place to be“. Im neuen Umfeld der Nordhallen der Koelnmesse boten die FSB und der IAKS Kongress Informationen und Networking auf allerhöchstem Niveau.“

Die FSB 2015 in Zahlen:

An der FSB 2015 beteiligten sich 624 (622) Unternehmen aus 44 (44) Ländern auf einer Bruttoausstellungsfläche von 56.000 m² (67.000 m²). Darunter befanden sich 202 (224) Aussteller aus Deutschland und 422 (398) Aussteller aus dem Ausland. Der Auslandsanteil betrug 68 (64) Prozent. Zum Messe-Doppel aus aquanale und FSB kamen rund 26.000 (25.000) Fachbesucher aus 117 (115) Ländern. Der Auslandsanteil lag bei 58 (56) Prozent.*

* Alle Zahlen sind nach den Richtlinien der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von
  Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) berechnet und unterliegen der Kontrolle
  durch einen Wirtschaftsprüfer (www.fkm.de).

Die nächste FSB findet vom 7. bis 10. November 2017 in Köln statt.

 

Quelle:
Koelnmesse –  Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
s.josst@koelnmesse.de
www.koelnmesse.de

 

 

« zurück

 

 

© 2017 Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG) Telefon 0228-81002 35

Archiv-Meldungen:
Ältere Meldungen finden Sie in unserer Rubrik "Aktuelles".
Archiv öffnen