Deutsche Rasengesellschaft e.V. DRG

 

Aktuelles: „European Turfgrass Society ETS“ in Pisa gegründet

„European Turfgrass Society ETS“  am 6. Juli 2007 in Pisa gegründet

Autor: Dr. Klaus Müller-Beck, DRG Vorsitzender, Warendorf

 

Am 6. Juli 2007 war es endlich soweit, nach intensiver Vorbereitungsphase wurde die  „European Turfgrass Society ETS“  von engagierten Rasenfachleuten aus sieben europäischen Ländern in Pisa gegründet.
Nach der Gründungsversammlung an der Universität Pisa, bei der die wichtigsten Formalien der Satzung und insbesondere die Zusammensetzung des Vorstandes erörtert wurden, konnte die Gesellschaft nach italienischem Recht notariell beurkundet werden.
Der Gründungsvorstand wird bis zur Einberufung der ersten Mitglieder-Versammlung Ende April 2008 agieren und sich dann zur Wahl stellen. Er setzt sich folgendermaßen zusammen:

Präsident:
Dr. Marco Volterrrani, Uni Pisa, Italien
Schatzmeister: Dr. Adriano Altissimo, Landlab, Italien
Beisitzer: Stephen Alderton, DLF, Frankreich
Dr. Stephen Baker, Bingley, UK
Dr. Stanislav Hejduk, Uni Brünn, Tschechien
Gerard van’t Klooster, Barenbrug, Niederlande
Dr. Klaus Müller-Beck, COMPO, Deutschland
Alexander Richter, Richt. Fertigrasen, Österreich

 

Gruppenfoto der ETS-Gründungsmitglieder
Gruppenfoto der ETS-Gründungsmitglieder mit Notarin und Dolmetscherin in Pisa am 06.07.2007 nach der Unterzeichnung der Dokumente.

Die Ursprünge einer europäischen Interessenvertretung rund um die relevanten Fragen und Anwendungsgebiete der Kultur „Rasen“ wurden bereits frühzeitig von Prof. Dr. W. Skirde (Universität Gießen) mit der Einrichtung des „Internationalen Rasenkolloquiums“ entwickelt. In diesem Kreis trafen sich die Fachleute der Rasenszene jährlich an einem geeigneten Ort in Europa, um Züchtungsfragen, Anwendungserfahrungen oder landschaftsökologische Auswirkungen der Rasengräser zu erörtern. Aus den Teilnehmern dieses Kreises übernahm eine Kerngruppe mit Zustimmung der Kollegen Dr. S.-O. Dahlsson, Schweden und Henk Kamp, Niederlande, die ersten Vorarbeiten, um dann im Dezember 2005 in einem Workshop in Verona die Grundsätze und Notwendigkeit einer europäischen Rasengruppe in einer Resolution niederzuschreiben. Mit dem Auftrag dieser Gruppe (30 Teilnehmer aus 10 europäischen Ländern) kamen nun die Gründungsmitglieder in Pisa zusammen.

Zu den Zielen der neuen Organisation zählt es, Entwicklungen in der Rasenanwendung zwischen Forschung und Rasenindustrie sowie auf offizieller staatlicher  europäischer Ebene zu kommunizieren und zu veröffentlichen. Dabei sollen die positiven Eigenschaften der Kultur Rasen stärker herausgearbeitet werden, damit die Leistungen dieses Industriezweiges eine deutliche Stimme erhält.

Erkenntnisse von den unterschiedlichen Versuchsstandorten in Europa, wie beispielsweise hier an der Universität in Pisa, sollen zukünftig den interessierten Fachkreisen leichter und direkter zugänglich gemacht werden.

 

Rasenversuche zu „Warm Season Grasses“
Rasenversuche zu „Warm Season Grasses“, Uni Pisa
ETS Präsident Dr. M. Volterrrani
ETS Präsident Dr. M. Volterrrani (re.) und Dr. K. Müller-Beck, DRG Vorsitzender

 

Neben einer eigenen Konferenz, die erstmalig im April 2008 in Pisa abgehalten werden soll, wird eine eigene Website eingerichtet. Die Vorbereitungen hierzu laufen bereits.

Zur Etablierung und finanziellen Absicherung der ETS werden die als „Founding Member“ registrierten Firmen und Institutionen jetzt vom Schatzmeister angeschrieben. Die Verwaltung und der Sitz der „European Turfgrass Society ETS“ sind bei Dr. Adriano Altissimo, Sekretär/Schatzmeister, angesiedelt;
Mail-Adresse: a.altissimo@landlab.net

 


Anschrift:
LANDLAB Studio Associato
via Quintarello, 12/A
36050 Quinto Vicentino (VI) - Italia
Tel. (+39) 0444 357929 
Fax  (+39) 0444 357937

Weitere Infos unter: www.turfgrasssociety.eu

 

 

« zurück

 

 

© 2017 Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG) Telefon 0228-81002 35

Archiv-Meldungen:
Ältere Meldungen finden Sie in unserer Rubrik "Aktuelles".
Archiv öffnen