Deutsche Rasengesellschaft e.V. DRG

 

Aktuelles: Botanische und deutsche Bezeichnungen für Grasarten - welche sind eigentlich richtig?

Bearbeitung: Dr. Gabriela Schnotz und  Dr. Hermann Freudenstein, Vorstand DRG

Bezeichnungen von Grasarten

In den letzten Jahren hat es immer wieder Irritationen bezüglich der "richtigen" Namen von Gräsern gegeben. Zur allgemeinen Orientierung sind in der Tabelle 1 für die gängigen Rasengräser, die in der „Regel-Saatgut-Mischung“ (RSM) der FLL verwendet werden, die botanischen und deutschen Bezeichnungen zusammengefasst.
Grün markiert sind die Änderungen nach WISSKIRCHEN und HAEUPLER (1998).

Für die Mischungshersteller sind jedoch die Anforderungen des Saatgutverkehrsgesetzes bindend, sodass hier die Bezeichnungen nach dem EU-Sortenkatalog als offizielle Nomenklatur benutzt werden müssen. Die neuen Namen der Botaniker können im Handel somit nicht verwendet werden.

Daher findet man auf den grünen  Etiketten der Saatgutpackungen, den Aufdrucken bei Schlauchbeuteln  und allen anderen Angaben zur Rasenmischung  z.B. bei Prospekten oder Ausschreibungen die Namen nach EU-Sortenkatalog.

Auch in der neuen RSM 2012 werden die einzelnen Arten unter diesen Bezeichnungen geführt.

 

Bezeichnung nach dem gültigen EU-Sortenkatalog Bis 2011 angegebene botanische und deutsche Namen, z.T. (grün) nach WISSKIRCHEN und HAEUPLER (1998)
Botanischer Name Deutscher Name Botanischer Name Deutscher Name
Agrostis canina Sumpf-Straußgras Agrostis canina Sumpf-Straußgras
Agrostis capillaris Rotes Straußgras Agrostis capillaris Rotes Straußgras
Agrostis stolonifera Flechtstraußgras Agrostis stolonifera Weißes Straußgras
Lolium perenne Deutsches Weidelgras Lolium perenne Ausdauerndes Weidelgras
Festuca arundinacea Rohr-Schwingel Festuca arundinacea Rohrschwingel
Festuca ovina Gemeiner Schaf-Schwingel Festuca ovina vulgaris Gemeiner Schwingel

Festuca filiformis

Haar-Schaf-Schwingel Festuca filiformis tenuifolia Feinblättriger Schwingel

Festuca trachyphylla

Raublättriger Schaf-Schwingel Festuca ovina duriuscula Härtlicher Schwingel
Festuca rubra commutata Horstrotschwingel Festuca nigrescens Horst-Rot-Schwingel
Festuca rubra trichophylla Rotschwingel mit kurzen Ausläufern Festuca trichophylla Haarblättriger Schwingel
Festuca rubra rubra Ausläuferrotschwingel Festuca rubra rubra Ausläuferrotschwingel
Poa pratensis Wiesenrispe Poa pratensis Wiesenrispe
Poa supina Lägerrispe Poa supina Lägerrispe
Poa trivialis Gemeine Rispe Poa trivialis Gemeine Rispe

Tab.1: Bezeichnungen der gängigen Grasarten für Rasenmischungen nach EU-Sortenkatalog.

 

Als Zusatzinformation sind in der 2. Tabelle die wichtigsten Verwendungszwecke der einzelnen Arten für die Anwendung in den Rasentypen nach RSM aufgeführt.

 

Botanischer Name Rasentyp Besonderheiten
Agrostis canina T, L Verwendung auf Golfgrüns möglich
Agrostis capillaris G, L Kräuterrasen, Landschaftsrasen außer in trockenen Lagen
Agrostis stolonifera T, L Insbesondere Golfgrüns, Landschaftsrasen Feuchtlagen
Lolium perenne Z, G, S, L In allen Rasentypen, außer im Tiefschnittrasen, neue Zuchtsorten sind auch für Zierrasen geeignet
Festuca arundinacea G

Insbesondere für trockene Lagen, tiefwurzelnd

Festuca ovina G, L Trockener Gebrauchsrasen, alle Landschaftsrasenmischungen

Festuca filiformis

seit 2010 nicht mehr in der RSM  

Festuca trachyphylla

G, L Trockener Gebrauchsrasen, alle Landschaftsrasenmischungen
Festuca rubra commutata Z, G, T, L Golfgrüns, alle Rasentypen außer Strapazierrasen
Festuca rubra trichophylla Z, G, T, L Golfgrüns, alle Rasentypen außer Strapazierrasen
Festuca rubra rubra Z, G, L Alle Rasentypen außer Strapazier- und Tiefschnittrasen
Poa pratensis G, S, L Alle Rasentypen außer Zier- und Tiefschnittrasen
Poa supina G, L, T, S

Für schattige Lagen, wird auch im Golfbereich (Abschläge) eingesetzt

Poa trivialis L Feuchtlagen im Landschaftsrasen und bei Biotop-Mischungen

Tab.2: Verwendung und Eignung von Grasarten in bestimmten Rasentypen
           Z = Zierrasen; G = Gebrauchsrasen; S = Strapazierrasen
           T = Tiefschnittrasen; L = Landschaftsrasen:

 

 

« zurück

 

 

© 2017 Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG) Telefon 0228-81002 35

Archiv-Meldungen:
Ältere Meldungen finden Sie in unserer Rubrik "Aktuelles".
Archiv öffnen