Deutsche Rasengesellschaft e.V. DRG

 

Aktuelles: Bericht zum 116. Rasenseminar

Für die Sicherungsbauweisen an Deichen werden Gräser als Vegetationsdecke genutzt

Kurzbericht zum 116. DRG-Rasenseminar
am 24. und 25. September 2012 in Westerstede

Autor: Dr. Klaus Müller-Beck, Vorsitzender Deutsche Rasengesellschaft

 

Das Leitthema zum 116.DRG-Rasenseminar „Vegetationstechnische Sicherungsbauweisen an Wasserflächen“ war für viele Mitglieder vermutlich eher ein Randthema; denn mit ca. 35 Teilnehmern blieb der Besuch im unteren Bereich der Erwartungen. Die Seminar-Gruppe wurde aber bereits bei der Exkursion an und auf den Deichen mit spannenden und bisher nicht gekannten Informationen konfrontiert.
In Niedersachsen werden 6.600 km2 Küstenraum aktiv vor Sturmfluten gesichert, sodass in dieser Region 1,2 Millionen Menschen und ihr Lebensraum durch Deiche geschützt werden! Mehr als 1000 km Deiche, davon 610 km Hauptdeiche und Sturmflutsperrwerke bilden heute ein zusammenhängendes Schutzsystem.

 

Deichbewirtschaftung durch Schafbeweidung

Abb. 1: Deichbewirtschaftung durch Schafbeweidung sorgt für Deich- und Küstenschutz.
(Foto: K.G. Müller-Beck )

 

22 Deichverbände übernehmen als Körperschaften des öffentlichen Rechts in Niedersachsen/Bremen die Organisation und Verantwortung für die ordnungsgemäße Erhaltung und Bewirtschaftung sowie für den Ausbau der Deichanlagen. Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) bewirtschaftet die Sperrwerke und die Anlagen auf den Ostfriesischen Inseln, gleichzeitig erfüllt der NLWKN Beratungsfunktionen in Zusammenarbeit mit den Deichverbänden und den Katastrophenschutz-Behörden.

 

Parkanlage am Kurfürstlichen Schloss

Abb. 2: Erläuterungen zur Funktion eines Pumpwerkes am Standort Dangast.
(Foto: K.G. Müller-Beck )

 

Die Seminarteilnehmer konnten sich beim Rundgang über den Deich im Bereich Dangast (III. Oldenburgischer Deichband) und Sehestedt (II. Oldenburgischer Deichband) einen guten Eindruck von der Bedeutung der konsequenten Deichbewirtschaftung verschaffen. Die verantwortlichen Herren Hans-Heinrich Schrievers und Leenert Cornelius erläuterten mit vollem Elan die Aufgaben der Deichbände unmittelbar am Objekt.

Ein besonderes Spannungsfeld ergibt sich durch die Auflagen und Forderungen des „Weltnaturerbes Wattenmeer“. Das Schutzgebiet ist ein äußerst wichtiger Rückzugsbereich für zahlreiche Vogelarten insbesondere auf dem Flug nach Afrika, da sie sich hier in kürzester Zeit für den Weiterflug erholen müssen, wie Heinz-Hermann Kathmann, von der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, den Teilnehmern erläuterte.

Der Deich als Sicherungsbauwerk und das Wattenmeer als Schutzgebiet für Vögel werden heute in Respektierung der jeweiligen Erfordernisse betreut. Das war in der Tat nicht von Anfang an gleich gewährleistet, wie die Deichbände berichten konnten.

Ausführliche Informationen stehen für die DRG Mitglieder im Login-Bereich zum Download bereit

 

« zurück

 

 

© 2017 Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG) Telefon 0228-81002 35

Archiv-Meldungen:
Ältere Meldungen finden Sie in unserer Rubrik "Aktuelles".
Archiv öffnen


Handouts:
Für die DRG-Mitglieder stehen Handouts zu den Vorträgen im Internen-Bereich zum Download bereit.
hier einloggen