Deutsche Rasengesellschaft e.V. DRG

 

Aktuelles: Bericht zum 101. Rasenseminar

„Stand der Technik bei Fertigrasen“
wählte die Deutsche Rasengesellschaft ganz bewusst im Vorfeld zur WM 2006 für das diesjährige Frühjahrsseminar in Grevenbroich.

101. Rasenseminar der Deutschen Rasengesellschaft
in Grevenbroich am 24. und 25. April 2006

Autor: Dr. Klaus Müller-Beck, Vorsitzender Deutsche Rasengesellschaft

 

Vielfältiges Angebot bei  DRG-Herbstseminar in der Schweiz

Das besondere Highlight des 101. DRG-Rasenseminars vom 24. und 25. April in Grevenbroich, war die Präsentation der WM-Rasensode beim Anzuchtbetrieb Hendriks Graszoden in Heythuysen Niederlande.

Über 120 Teilnehmer aus Deutschland, aber auch aus der Schweiz, Österreich, Holland und Ungarn hatten sich mit entsprechender Erwartung zum Thema „Fertigrasen“ anziehen lassen. Ein toller Erfolg für die Deutsche Rasengesellschaft; denn namhafte Rasenexperten konnten am Beispiel „Fertigrasen“ die Bedeutung dieses Baustoffs für die Ausgestaltung der WM-Stadien mit dem FIFA Rasen-Kompetenz-Team, Rainer Ernst und Engelbert Lehmacher direkt vor Ort erörtern

 

Stand der Technik bei Fertigrasen Stand der Technik bei Fertigrasen
Das Thema „Stand der Technik bei Fertigrasen“ fesselte über 120 Teilnehmer des 101. DRG-Rasenseminars in Grevenbroich

Begrüßung der Seminarteilnehmer Begrüßung der Seminarteilnehmer
Freundliche Begrüßung der Seminarteilnehmer durch das Management im Nordpark Borussia Möndchengladbach

Erläuterungen zu verschiedenen Rasentypen Erläuterungen zu verschiedenen Rasentypen
Erläuterungen zu verschiedenen Rasentypen durch Arndt Peiffer sowie Prüfung der Rasenqualität im Betrieb Peiffer Ferigrasen.

Praktische Demonstration zur Ernte der Großrolle Praktische Demonstration zur Ernte der Großrolle
Praktische Demonstration zur Ernte der Großrolle mit Spezialgerät im Betrieb Peiffer Ferigrasen.

Beispielhafte Verlegung einer Großrolle Beispielhafte Verlegung einer Großrolle
Beispielhafte Verlegung einer Großrolle mit anschließender hydraulischer Andrückung der Sode zur Vermeidung von Fugen.

Medien-Interesse am DRG Rasenseminar Medien-Interesse am DRG Rasenseminar
Medien-Interesse am DRG Rasenseminar: E. Lehmacher (RKT) im Interview für das ZDF bzw. R. Ernst (RKT) im Gespräch mit TAZ-Redakteur.

Erläuterungen zur Anlage verschiedener Rasenmischungen Erläuterungen zur Anlage verschiedener Rasenmischungen
Erläuterungen zur Anlage verschiedener Rasenmischungen durch John Hendriks. Präsentation einer Muster-Sode des WM-Rasens im Betrieb Hendriks Graszoden (J. Hendriks, Büchner, K. Müller-Beck v.re.).

Arten- und Sortenauswahl Arten- und Sortenauswahl
Arten- und Sortenauswahl sowie das Mischungsverhältnis bei der Ansaat bestimmen die spätere Rasenqualität. Interessante Ergebnisse werden zukünftig von der Art Festuca arundinacea (Rohrschwingel) mit kurzen Ausläufern erwartet.

 

« zurück

 

 

© 2017 Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG) Telefon 0228-81002 35

Archiv-Meldungen:
Ältere Meldungen finden Sie in unserer Rubrik "Aktuelles".
Archiv öffnen