Deutsche Rasengesellschaft e.V. DRG

 

Aktuelles: 35. Heidelberger Rasentag

35. Heidelberger Rasentag
zum Thema Beregnungsmanagement von Rasenflächen

Quelle: Dr. Michael Schlosser, Vorsitzender Heideberger Rasentage

 

Am 13. Oktober 2016 fand an der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) in Heidelberg der 35. Heidelberger Rasentag statt.
Die alle zwei Jahre vom Verein Heidelberger Rasentage e.V. in Zusammenarbeit mit der LVG durchgeführte Vortragstagung war zugleich Jubiläumsveranstaltung des jetzt 40 Jahre bestehenden Vereins und stand in diesem Jahr unter dem Thema: „Effizientes Beregnungsmanagement von Rasenflächen zur Verbesserung der Rasenqualität“. Nach der Begrüßung durch den Leiter der LVG Herrn Christoph Hintze und den 1. Vorsitzenden der Heidelberger Rasentage, Dr. Michael Schlosser, gab Herr Dr. Heinz Bahnmüller aus Sandhausen einen Rückblick auf „40 Jahre Heidelberger Rasentage e.V. - Anpassung an ständige Herausforderungen“.

Dr. Gabriela Schnotz überreichte als stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Rasengesellschaft e.V. ein Buchpräsent und gratulierte zum 40-jährigen Bestehen der Heidelberger Rasentage und würdigte die langjährigen Bemühungen des Vereins, das Thema Rasenpflege einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen.

 

Die Akteure des 35. Heidelberger Rasentages
Abb. 1: Die Akteure des 35. Heidelberger Rasentages von links: Dr. Michael Schlosser, Johannes Prügl, Wolfgang Janssen, Reiner Götz, Klaus Sienholz und Dr. Heinz Bahnmüller“

 

Wolfgang Janssen, vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach, führte die Anwesenden mit seinem Vortrag: „Hat der Klimawandel einen Einfluss auf Niederschlagsmengen und Niederschlagsereignisse?“ in die Thematik „Klima/Wetter“ ein. Er belegte seine Anmerkungen mit vielen Zahlen und Grafiken zur Historie, wagte jedoch auch einen Ausblick auf mögliche zukünftige Entwicklungen des Klimas, die durch verschiedene Wettermodelle errechnet wurden. Als wichtige Information konnte mitgenommen werden, dass die Bewässerung von Rasenflächen in Zukunft u.a. wegen ungleichmäßiger Niederschlagsverteilung noch mehr an Bedeutung gewinnen wird. Anschließend referierte Johannes Prügl aus Au i.d. Hallertau vom gleichnamigen Bodenlabor, in angenehm lässiger Art über konkrete Zusammenhänge zwischen Bodenwasser, Bodenart und Rasen und stellte die provokante Frage: „Müssen Rasenflächen tatsächlich bewässert werden?“ Nachdem er die bodenkundlichen Grundlagen noch einmal aufgefrischt hatte, ging er auf die rasenspezifischen Besonderheiten ein, die es zu beachten gilt.

 

Praktische Bodenansprache mit Herrn Prügl beim Workshop.
Abb. 2: Praktische Bodenansprache mit Herrn Prügl beim Workshop.

 

Reiner Götz, von der Kresko Vertriebszentrale Süd aus Stuttgart, berichtete über „Beregnung im Galabau – Verteilgenauigkeit, Bewässerungsmethoden, Wasserherkunft“. Hier erfuhren die Teilnehmer der Veranstaltung, was es beim verwendeten Wasser und den gesetzlichen Rahmenbedingungen zu beachten gilt.
Götz informierte außerdem über die unterschiedlichen technischen Möglichkeiten bei der Beregung von Rasenflächen im Garten- und Landschaftsbau.

 

Herr Götz (Mitte) erläuterte beim Workshop die Bauteile der Beregnungsanlage
Abb. 3: Herr Götz (Mitte) erläuterte beim Workshop die Bauteile der Beregnungsanlage.

 

Nach der Mittagspause wurde das Thema Rasenberegnung durch Klaus Sienholz, von der Fa. Perrot Regnerbau Calw GmbH aus Althengstett, im Hinblick auf die Besonderheiten im Sportrasenbereich betrachtet. Neben den Grundlagen und den unterschiedlichen Arten der Sportrasenberegnung ging er auf verschiedene Planungsvarianten, Verteilgenauigkeiten und ein prominentes Praxisbeispiel ein.

In den abschließenden Workshops wurden die verschiedenen Regnersysteme sowohl für den GaLaBau (durch Reiner Götz) als auch für den Sportrasen (durch Klaus Sienholz) vorgestellt und diskutiert. Im Außenbereich demonstrierte Johannes Prügl sehr praxisnah, wie man auf der Baustelle den vorhandenen Boden hinsichtlich der unterschiedlichsten Parameter beurteilen kann, um daraus die notwendigen Maßnahmen abzuleiten.

 

Autor:
Dr. Michael Schlosser
1.Vorsitzender Heideberger Rasentage

E-Mail: info@der-rasendoktor.de

 

« zurück

 

 

© 2017 Deutsche Rasengesellschaft e.V. (DRG) Telefon 0228-81002 35

Archiv-Meldungen:
Ältere Meldungen finden Sie in unserer Rubrik "Aktuelles".
Archiv öffnen